Willkommen auf der Homepage der
CMI Ostafrikanische Region
der indischen Karmeliter

BAUPLATZLAGEPLAN

Was uns bewegt ...
  • Analphabetismus und mangelde Bildung bei Kindern und Jugendlichen sind zentrale Probleme in Afrika.

  • Die Massai, Nomaden in Ostafrika, sind meist Analphabeten. Durch ihr Nomadenleben können sie im Normalfall keine Schule oder Bildungseinrichtung besuchen. 

  • Die Zahl der HIV / AIDS Infizierten unter den Massai ist recht hoch. Gründe: Analphabetismus, das Zerbrechen alter Kulturbräuche ber auch Traditionen, die die Ansteckungsgefahr erhöhen.

  • Oft kommt es zum Abbruch der Schule, weil die AIDS-kranken Eltern sterben.

  • Viele Waisen. Als Kind keine Eltern zu haben, bedeutet: den Lebensunterhalt selbst verdienen zu müssen. 

  • Eine große Zahl Enkelkinder zu versorgen, ist eine hohe Belastung für die Großeltern. 

Was wir wollen ...

  • Eine Elementarschule für die Kinder und Jugendlichen, denen es an Kenntnissen der Unterrichtssprache (Englisch) fehlt. 

  • Eine Land- und Viehwirtschaftsschule, um notwendige Kenntnisse zu vermitteln, die die Lebensexistenz der Massai erhalten.  

  • Anleitung und Begleitung zu einem gesunden Leben für Leib und Seele während ihrer Schul- und Ausbildungszeit.

Was geplant ist ... 

  • Erwerb eines Grundstücks für die Bildungseinrichtungen.

  • Bau einer Land- und Viehwirtschaftsschule für die Kinder und Jugendlichen als erste Phase des Projekts. Hier bedarf es auch der Unterkunftsmöglichkeiten für die Schüler und Auszubildenden, die oft von weit her kommen.

  • Aufbau einer Wasserversorgung und Selbstversorgung durch Gemüsegarten, Vieh, ...

Wer sind wir ...

  • Wir sind ein Team von 22 Patres CMI (Carmelites of Mary Immaculate) und 12 kenianischen Studenten.

  • Seit über 27 Jahren arbeiten wir in Kenia im schulischen, sozialen und gesundheitlichen Bereich. In den Bistümern Machakos, Muranga, Meru, Kitui und Nairobi haben wir über 25 Projekte in den Buschmissionsstationen aufgebaut.

  • Das neue Projekt entsteht im Bistum Ngong, ein Bistum in der Gegend der Massai zwischen Ngong und Kiserien. 

  • Wir kooperieren mit dem Bischof von Ngong, Bp. Cornelius Schilder und dem Bistum Ngong.

Wie können Sie uns helfen ... 

  • Ihre Spenden werden zur Verwirklichung des Projekts HUDUMA(=Fürsorge [Kisuaheli]) verwendet: 

  • Kauf des Ackerlandes

  • Aufbau einer Wasserversorgung

  • Bau einer Land- und Viehwirtschaftsschule mit Internat  

  • Ein Quadratmeter (m2) Ackerland kostet ca. 4 Euro

  • Ein fertig gebauter Quadratmeter (m2) kostet ca. 25 Euro

  • Schulgebühren mit Internatskosten für ein Schulkind pro Monat ca. 30 Euro

Bankverbindungen: 

Mit Spendenbescheinigung:
"CMI Unterstützung für Ostafrika e.V."
Volksbank Schwarzwald Baar Hegau
IBAN: DE59 6949 0000 0029 8367 01 BIC: GENODE 61VS1
Bitte mit vollständiger Anschrift des Spenders!
oder
ohne Spendenbescheinigung:
„CMI Kenia-Madagaskar Mission“ 
Sparkasse Neckar-Odenwald 
Konto Nr. 4066643 (BLZ 674 500 48)

Email: paul-chummar@web.de 
Homepage: www.cmi-kenia-mission.org

Postanschrift:
P. Paul Chummar C. CMI
Körberstr. 16
60433 Frankfurt am Main
Germany